arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
22.03.2017

Pressemitteilung der AG Selbst Aktiv: Wo Martin Schulz drauf steht – ist 100 % SPD drin, auch das Ziel der Inklusion.

Gemeinsam Seit an Seit Ziele beschreiben, gemeinsam denken, handeln und umsetzen, ist bei der Wahl von Martin Schulz überragend dokumentiert worden, so der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke. In seiner Rede, die vom sozialen Zusammenhalt und Gerechtigkeit geprägt war, waren auch Aussagen zur Bedeutung ehrenamtlichen Einsatzes für beeinträchtigte Menschen enthalten.

Hervorzuheben ist ausdrücklich die durchgängige Bildungskette von der Kita bis zur Erwachsenen- und Weiterbildung, einschließlich der beruflichen Qualifizierung.

Hierbei hat Martin Schulz die Bedeutung inklusiver Bildung als ein voneinander lernen, von Anfang an, hervorgehoben.

Hierdurch unterstreicht Martin Schulz für die SPD - wir sind die Inklusionspartei in Deutschland -.

Gemeinsam mit Selbst Aktiv, den Menschen mit Behinderungen in der SPD, wird inklusive Politik in Partei und Deutschland verwirklicht, so Karl Finke.