arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
18.09.2017

Pressemitteilung anlässlich der Konferenz der Landes- und Bezirksvorsitzenden von Selbst Aktiv

SPD legt Wahlprogramm in Gebärdensprache vor – barrierefrei für alle heißt eine Version in leicht lesbarer Form, eine Hörversion für Blinde und jetzt wurde auch das Programm in Gebärdensprache von der SPD komplett vorgelegt.

Die Landes- und Bezirksvorsitzenden begrüßen den jetzigen Dreiklang der SPD Wahlinformationen sowohl in leicht lesbarer Form wie auch als CD für Blinde und Sehbehinderte, erstmalig auch als Gebärdenfilm zum Herunterladen. „Ein klares Signal zur politischen Teilhabe und Mitentscheidung von uns behinderten Menschen jetzt zur bevorstehenden Bundestagswahl“ erklären die Landes- und Bezirksvorsitzenden übereinstimmend.

„Ebenfalls wird hervorgehoben, dass die Wahlrechtsausschlüsse zulasten der Menschen mit Behinderung in der kommenden Legislaturperiode von der SPD abgeschafft werden sollen“, so Karl Finke.

Erst informieren, dann Politikerinnen und Politiker befragen, um dann eigenständig zu wählen. „Wir fordern nicht nur alle Menschen mit einer Behinderung auf: Nutzen Sie die Wahlinformationen in leicht lesbarer Form sowie für Blinde und Hörgeschädigte in der für Sie erforderlichen Vorlage – und gehen Sie zur Wahl. Nutzen Sie das aktive Wahlrecht – wählen Sie selbst, sehen Sie aber auch, ob Menschen mit einer Behinderung im Rahmen des passiven Wahlrechts selbst zur Wahl stehen“ so die Landes- und Bezirksvorsitzenden. Selbst Aktiv fordert alle Bürgerinnen und Bürger aber insbesondere die Menschen mit Behinderung auf: Wählen ist Bürgerrecht, Bürgerrechte sollen alle nutzen, wir auch.

Video unter: selbstaktiv.spd.de